Fernsehabend

 

ist ein halbstündiges Solo für mich, das auf dreißig Minuten Zapping durch die Fernsehkanäle beruht. Das Publikum bekommt die dabei entstandene Audiospur zu hören. Die Bilder liefere ich, indem ich meinen Körper den medialen Körpern zur Verfügung stelle.

 

Konzept, Choreografie und Performance: Gudrun Lange

Foto: Eike Dingler

Video: Cecilia Gläsker, Nathalie Schulten, Sebastian Lautenbach

 

Premiere: 09.05.2008, TiL, Gießen im Rahmen von TanzArt ostwest

 

Eigenproduktion

 

Allein auf der Bühne, mit nichts als dem Schwall aus den Lautsprechern, gelingt ihr vor allem eine beachtliche schauspielerische Leistung [...] Auch als Popstar kann sie agieren, lächelt verführerisch, bricht harsch Soundfetzen ab, bevor man sich in ihnen einrichten kann, trotz der Vielfalt langweilt deren Angebot. Nicht allerdings das von Gudrun Lange [...].

 

Thomas Hag in Neue Rhein Zeitung, 23.05.08