Pimp Your Dance

 

ist ein Stück für drei Tänzerinnen und verhält sich zu dem immergegenwärtigen Aufruf, sich, seinen Körper und sein Leben zu optimieren. Argh, ich habe mein Gleichgewicht verloren! ist der Ausgangspunkt der drei Personen. Scheinbar aus einem Bild gefallen und um Balance ringend werden vergeblich physische, materielle, gemeinschaftliche und individuelle Optimierungsstrategien ausprobiert. Es bleibt der unbedingte Wille, es noch mal zu versuchen.

Thematisch das popkulturelle und medienaktuelle Interesse bedienend, entzieht sich das Stück, die Tänzerinnen und die Zeitlichkeit mehr und mehr. Am Ende bleibt ein melancholischer Ausklang und distanzierter Blick auf die drei Protagonistinnen.

 

Idee und Realisation: Gudrun Lange

Tanz: Lisa Gropp, Nina Patricia Hänel und Berit Jentzsch

Choreografie: Gudrun Lange in Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen

Dramaturgie: Kathi Loch

Assistenz: Bianca Janssen

Komposition: Ritzenhoff

Lichtdesign: Denise Hoppe

Plakatgestaltung: Eike Dingler

Video: Iskender Kökce

 

Premiere: 22. Februar 2007, Forum Freies Theater, Düsseldorf

 

Koproduziert von Forum Freies Theater

Gefördert durch Kunststiftung NRW, Fonds Darstellende Künste, Kulturamt Landeshauptstadt Düsseldorf, Stiftung Van Meeteren

In Kooperation mit Tanzhaus NRW, museum kunst palast

 

Langes Arbeit [...] ist eher ein sprödes, reduziertes Stück Tanz, das wenig auf Effekthascherisches und Aufgemotztes setzt - und sogar klugerweise einige der Fallen des selbstgewählten Themas umgeht. [...] Wenn sich die Tänzerinnen fast stakkatohaft bewegen, und der Versuchung widerstehen, Jogging oder Gymnastik allzu pantomimisch darzustellen, um dann wieder aneinander Halt zu suchen, ist "Pimp Your Dance" auf poetische Weise sehr streng und sehr überzeugend.

 

Thomas Hag in Neue Rhein Zeitung, 24.02.07